Logo of church

NEUER BLÄSERBEAUFTRAGTER: Jens Jouvenal engagiert sich für den musikalischen Nachwuchs

# KKInfo-Nachrichten

Veröffentlicht am Donnerstag, 29. Juni 2023 13:30 Uhr
© privat
NEUER BLÄSERBEAUFTRAGTER: Jens Jouvenal engagiert sich für den musikalischen Nachwuchs

Ob Trompete, Posaune oder Tuba – Jens Jouvenal unterrichtet alle Blechblasinstrumente, die im Posaunenchor ihren Platz haben. Seit dem 1. Juni ist der 54-jährige Musiker und Pädagoge als Bläserbeauftragter im Ev. Kirchenkreis Neukölln für die Gewinnung und Ausbildung des bläserischen Nachwuchses zuständig. Dabei richtet sich sein Angebot nicht nur an Kinder und Jugendliche, sondern an alle Menschen im Kirchenkreis. „Es können auch ganze Familien bei mir anfangen“, lädt Jens Jouvenal ein. Sein Ziel ist es, Menschen so weit zu bringen, dass sie in nicht allzu ferner Zukunft den Posaunenchor in ihrer Kirchengemeinde unterstützen können. „Wenn jemand mit Begeisterung dabei ist und regelmäßig übt, kann ich mir schon vorstellen, dass er oder sie nach einem Jahr schon mal in den großen Chor reinschnuppern kann.“

Jens Jouvenal hat an den Musikhochschulen Essen und Freiburg i. Breisgau Orchestermusik mit Hauptfach Trompete studiert. Nach verschiedenen Anstellungen an Theatern, lebt er seit 2002 mit Frau, Sohn und Familienhund in Berlin und ist als freiberuflicher Orchestermusiker und Pädagoge tätig. Seit Januar unterstützt er bereits mit vier Stunden pro Woche den Kirchenkreis Lichtenberg in der Jungbläserausbildung. Dort wurde er auch auf die zweijährige Projektstelle im Kirchenkreis Neukölln hingewiesen. Das Unterrichten macht Jouvenal Spaß; er schaut auf 30 Jahre Lehrerfahrung zurück. Er freut sich aber auch, dass ihm die zehn Stunden pro Woche in Neukölln noch genug Zeit für Konzerte und eigenes Musizieren lassen.

Immer donnerstags und freitags wird Jens Jouvenal seinen Unterricht in unserem Kirchenkreis anbieten - voraussichtlich in Wildau und in der Ev. Hephatha-Kirchengemeinde. „Nur die genaue Zeit muss noch geklärt werden“, sagt er. Interessenten melden sich am besten über die Posaunenchöre in ihren Gemeinden oder sie schreiben Jens Jouvenal direkt: j.jouvenal@kk-neukoelln.de Der Unterricht selbst ist kostenfrei. Nur die Leihgebühr für das Blasinstrument muss getragen werden.