Logo of church

Papst würdigt „Lebensmelodien“ in Generalaudienz

# Aktuelles

Veröffentlicht am Donnerstag, 11. April 2024 12:21
© Vatikan
Papst würdigt „Lebensmelodien“ in Generalaudienz

Am gestrigen Mittwoch wurde das interreligiöse Projekt „Lebensmelodien“ des Evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg von Papst Franziskus in der Generalaudienz gewürdigt. „Es hat mich bewegt, dass der Papst die „Lebensmelodien“ als Friedensprojekt anerkennt. Er sagte, dass er für unser Friedensengagement betet“, resümiert Superintendent Michael Raddatz ergriffen den Moment. 

Auch die Vatican News titelt nach der Audienz mit dem erfolgreichen Berliner Projekt: „Am Ende der Generalaudienz stellte der jüdische Musiker Nur Ben Shalom, der sich für den interreligiösen Dialog einsetzt, dem Papst das Projekt „Lebensmelodien“ vor, das darauf abzielt, den Wert der Musik in dramatischen Situationen sichtbar zu machen.“1

Nur Ben Shalom, der Initiator der Lebensmelodien, ist noch ganz berührt: „Es war ein aufregender Moment, als Ehrengäste von Papst Franziskus mit ihm über die Lebensmelodien und die Macht der Musik zu sprechen.“

Außer Superintendent Michael Raddatz und Nur Ben Shalom haben die Lebensmelodien-Musiker*innen Christophe Horak, Peter Riegelbauer und Francesca Zappa an der Generalaudienz teilgenommen.

Weitere Informationen zu "Lebensmelodien": www.lebensmelodien.com

Dies könnte Sie auch interessieren