Logo of church

Ein Brief aus Machame/Tansania

# Tansania AK

Veröffentlicht am Donnerstag, 9. Mai 2024 00:45
© Sergey Pesterev, unsplash.com
Ein Brief aus Machame/Tansania

Folgenden Brief hat Pastor Calvin Kessy,, Pfarrer der Gemeinde von Uswaa, an den Tansania-Arbeitskreis geschrieben. Wir haben ihn übersetzt, damit die gesamte Gemeinde teilhaben kann an der Entwicklung unseres Schulprojektes und der Beurteilung der Situation im Land. Die im Brief erwähnten "Big Five" sind die vier Gemeindepfarrer und der Superintendent des Kirchenkreises, die zu den Hauptmotoren und -unterstützern unserer Schule zählen.

Wir hoffen sehr, dass die Lektüre des Briefes auch dazu anregt, den Tansania-Gottesdienst am 19. Mai um 10 Uhr zu besuchen.
Tansania-Arbeitskreis


Lieber Superintendent Martin und alle Mitglieder des Schulbeirats in Berlin,

im Auftrag der „Big Five“ und der Gemeinschaft des Uraa Vocational Training Centers schicke ich euch herzliche Grüße aus euren zweiten Heimat in Machame. Wir sind so demütig vor Gott für seine Gnade und Barmherzigkeit in all dieser Zeit.

Seit Ende 2023 haben wir  einen Regen, der die Schönheit unseres Landes erhält, die Flüsse werden  mit Wasser überflutet, was für einige gut ist, aber es gab auch einige Zerstörungen in einigen Gebieten unten am Berg. Auch wegen der Ernte muss gekämpft werden. Weil zuviel Wasser auf den Feldern steht, und viele Bauern wegen des vielen Regens ihre Felder nicht bestellen und bepflanzen konnten. Die Kilimanjaro-Region gehört zu den Regionen in Tansania und ganz Ostafrika, die aufgrund der schweren Regenfälle Verluste an Menschenleben, Eigentum und Infrastruktur zu beklagen haben.

Glücklicherweise sind unsere Gemeinden und das Uraa VTC noch am Leben und die Zerstörungen sind im Vergleich zur anderen Seite des Kilimanjaro gering. Nur die Wassertanks und einige Steinmauern sind gebrochen, aber alles ist überschaubar.

Wie haben in letzter Zeit mehrere Sitzungen abgehalten, eine Vorstandsitzung und eine Sitzung des Executivausschusses, in der wir mehr über das UVTC diskutiert haben. Dem College geht es gut, die Zahl des Studenten steigt nicht so schnell, aber es ist überzeugend, dass es ein Licht in der Zukunft gibt. Bis heute haben wir 50 Studenten, darunter 38 Jungen und 12 Mädchen. In der Schreinerei läuft es nicht so gut, und wir überlegen, was wir tun können, um sie wieder aufzuwecken. Sie hat nur 1 Schüler, Metallverarbeitung und Schweißen 9 Schüler, Elektroinstallation 25, Maurer 4 Schüler und 11 in der Schneiderei. Wir haben 34 Studenten, die im College untergebracht sind, und 16 Tagesschüler. Wir freuen uns, dass wir 2 Schüler aus aus der Gemeinde Kotela und hoffen, dass sie, wenn sie in den Ferien nach Hause fahren, unsere Botschafter für andere sein werden,

Das Lehrerhaus ist jetzt in Betrieb, und zwei Lehrer, Herr Senya und Herr Kitali, nutzen die Einrichtung.

Wir danken euch für die Unterstützung. Wir bereiten jetzt die Spendensammlung für den Oktober 2024 vor, bei der wir eine Uraa-Veranstaltung für verschiedene Interessengruppen aus verschiedenen Orten und insbesondere aus unseren vier Gemeinden durchführen werden. Unser Ziel ist es, auf dieser Veranstaltung mehr als 20 Millionen Tsh zu sammeln. Wir beten, dass wir diesen Betrag oder mehr erreichen werden.

Wir haben über die Renovierung des Verwaltungsgebäudes und der Dining-Hall gesprochen, um das College attraktiver zu machen. Wir bitten euch um eure Gebete dafür und auch um eure Unterstützung. Das College hat jetzt einige Aufträge aus den Gemeinden, so können die Schüler ihre Erfahrungen vertiefen und etwas zum Einkommen des UVTC  beitragen.

Ich wünsche Euch noch einmal alles Gute, denn ich weiß, dass ihr dort viel zu tun habt, wie es für die Menschen in den westlichen Ländern üblich ist. Da wir uns dem Rogate-Sonntag nähern, möchten wir euch wissen lassen, dass wir für euch beten, da wir wissen, dass die Probleme des Krieges, der Flüchtlinge und des Klimawandels eine globale Herausforderung darstellen, und wir alle zusammenarbeiten müssen, um sie zu bekämpfen und dafür zu beten, dass der Friede siegt.

Bitte grüßt alle unsere Freunde dort. Friede und Liebe.

Im Auftrag der „Big Five“

Rev, Calvin R. Kessy, Seniorpastor Uswaa



Dies könnte Sie auch interessieren